Cerebrale Perfusionsmessung

Der Bowman Perfusionsmonitor ist ein Mess-System zur Echtzeitüberwachung der lokalen cerebralen Gewebediffusion sowie der Wärmeleitung im Hirngewebe. Seine hohe Messgenauigkeit macht ihn in Kombination mit anderen aussagefähigen Parametern wie ICP und pO2 zu einer besonders wichtigen Informationsquelle bei typischen Indikationen:Traumatische Hirnverletzungen und SABs sowie gefäßbezogene Probleme wie Gefäßverengungen, Vasospasmen, Aneurysmen, AVMs, Bypässe etc.

Die Perfusion im Gewebe kann direkt als absoluter Wert abgelesen, gespeichert und bei Bedarf ausgedruckt oder datenexportiert werden. Änderungen im Blutfluss sind direkt sichtbar. Eine analoge (BNC) und digitale (RS232) Datenausgabe in Realtime sind möglich.

Das Funktionsprinzip

Die Bowman-Messmethode basiert auf dem Prinzip der thermalen Diffusion, das bedeutet, dass die Wärmeableitung im Hirngewebe gemessen und als Indikator für den Blutfluss genutzt wird. Die Gewebediffusion wird als Funktion der Wärmeableitung errechnet und auf dem Display als absoluter Messwert angezeigt. Der komplexe Algorithmus ist sehr präzise und wurde in den letzten Jahren immer weiter optimiert. Das die feine Sondenspitze umgebende Gewebe wird kontinuierlich auf ein Temperaturniveau leicht oberhalb der Körpertemperatur erwärmt. Die von dort ausgehende Ableitung der zugeführten Wärme wird nun mittels eines 8mm vom Erwärmungspunkt entfernt liegenden Sensors gemessen und in den aussagefähigen absoluten Perfusionswert umgerechnet. Der Wert wird im Display in Echtzeit angezeigt und im Gerät gespeichert.

Anwendung

Die etwa 1mm dünne und flexible Messsonde wird über eine Schraube, ein separates Bohrloch oder im Falle einer Kraniotomie direkt in das weiße Hirngewebe (>25mm) zum Zielpunkt geführt. Sie kann bei Bedarf getunnelt und/oder mit einer Naht an der Kopfhaut fixiert werden. Nach einer ersten Kalibrierung ist das System messbereit. Regelmäßige automatische Rekalibrierungen sichern die hohe Messgenauigkeit.

Für eine größere Darstellung bitte auf das Bild klicken.

Das komplette System, bestehend aus Bowman Perfusionsmonitor, Verbindungskabel und Mess-Sonde

Zum Internetpräsenz des Herstellers gelangen Sie

HIER

Besonderheiten

  • Farbdisplay mit graphischer Benutzeroberfläche
  • Anzeige der Gewebeperfusion als absoluter Wert mit einer Genauigkeit von 0.1ml/100g/min
  • Anzeige der Gewebetemperatur mit einer Genauigkeit von 0.3°C- Integrierter Thermodrucker (Blutfluss, Temperatur, K-Werte)
  • Interner Speicher bis zu 15 Tagen- Datenexport (Realtime-Messwerte und gespeicherte Daten)
  • Einsatz zusammen mit anderen Sonden (ICP, pO2 etc.) in Kombination mit einer Schraube möglich.

Hemedex

Cerebrale Perfusionsmessung

Copyright © 2016 // Promedics Medizinische Systeme GmbH . Oelser Straße 9 . 40231 Düsseldorf // IMPRESSUM

Design: Andreas Proske Medien, Dortmund